Zusammenfassung mehrerer Abrechnungseinheiten

Die Entscheidung des BGH vom BGZ vom 23.06.2010 enthält neben dem Gestern beschriebenen Inhalt einen weiteren Teilaspekt. Für eine Betriebskostenabrechnung dürfen aus formeller Hinsicht mehrere Gebäude oder Gebäudeteile einer Wohnungseigentumsanlage zu einer Abrechnungseinheit zusammengefasst werden. Ob die angegebenen Flächen richtig zusammengesetzt und -abgerechnet sind ist dann eine Frage der materiellen Richtigkeit:

“Nach der Rechtsprechung des Senats sind bei Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten, soweit keine besonderen Abreden getroffen sind, regelmäßig folgende Mindestangaben in die Abrechnung auf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK