Welche Krankenakte hätten Sie denn gerne?

Einer meiner Kollegen beschäftigt sich mit Vorliebe mit dem Arzthaftungsrecht. In einer solchen Angelegenheit wandte er sich an ein Krankenhaus, bei dem eine Operation einen etwas unschönen Verlauf genommen hatte.

Er forderte bei dem Krankenhaus die Behandlungsunterlagen an, woraufhin das Krankenhaus die Übersendung der umfangreichen Unterlagen von der Zusage abhängig machte, daß hierfür die Zahlung eines immerhin fast dreistelligen Betrages zugesichert wurde. Um die Angelegenheit nicht weiter zu verzögern (und wissend, daß der Betrag später als Schadensersatz mit würde geltend gemacht werden können), sicherte er die Zahlung zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK