Staatsorganisationsrecht – Markus Böhme

Im Öffentlichen Recht ist das Staatsorganisationsrecht meist das Erste, wovon der Student in den Einführungs-Vorlesungen hört. Dieses Skript von Markus Böhme hilft nicht nur beim Einstieg, sondern auch beim Wiederholen des Rechtsgebietes. Von den Grundlagen über die Funktionsweise der Bundesregierung bis hin zum Bundesverfassungsgericht führt der Autor den Leser an die Thematik heran. Dabei spart er nicht an Beispielen, Schemata und kleinen Begleitfällen.

Auf 271 Seiten im handlichen Format dreht sich alles um die verschiedenen Facetten des Staatsorganisationsrechts. Die Grundlagen (z. B. Staatsgebiet, Staatsvolk, Staatsgewalt) sind ausführlich erklärt und werden am Ende jedes Kapitels nochmals kurz zusammengefasst. Zunächst geht der Autor auf das Grundgesetz als Grundlage der Bundesrepublik ein und stellt seine historische Entwicklung dar. Nachdem der Leser (vermutlich) seine Kenntnisse bzgl. der Verfassung erweitert hat, wird er zu den vier Strukturprinzipien geführt. Jede Säule der Verfassung ist anhand von Beispielfällen erklärt. Abschliessend erklärt Markus Böhme dann noch die Staatszielbestimmungen. Neben den Parteien und ihrer Stellung im demokratischen System wird auch die Funktionsweise des Bundestages und des Bundesrates detailliert erläutert. Durch kleine Exkurse hat der Leser die Möglichkeit, sein Wissen bzgl. der umfassenden Aufgabenbereiche der Bundesregierung erheblich zu erweitern ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK