EU entscheidet über längeren Mutterschutz

In der Europäischen Union wird derzeit eine Verlängerung des Mutterschutzes geplant. 20 Wochen soll dieser künftig dauern.

Aber kaum tauchen diese ersten Informationen auf, stellen sich viele Arbeitgeberverbände quer.

Die Arbeitgeber in Deutschland haben das Europäische Parlament aufgefordert, gegen die Verlängerung zu stimmen. Die Pläne könnten zu höheren Kosten für viele Unternehmen führen und könnten zugleich die Beschäftigungschancen von Frauen verschlechtern. „Ich appelliere an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, überzogenen Mutterschutzbestimmungen zu Lasten der Arbeitgeber nicht zuzustimmen“, sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK