BGH: „Malteserkreuz II“ – Zum Kennzeichenschutz durch Gleichnamigenrecht

Rechtsnorm: § 9 Abs. 1 Nr. 2 MarkenG

Der BGH hat mit Beschluss vom 25.02.2010 (Az. I ZB 19/08) im Verfahren „Malteserkreuz II“ entschieden:

Die aus den Grundsätzen des Rechts der Gleichnamigen folgende Verpflichtung von Kennzeicheninhabern zur wechselseitigen Duldung der Zeichen bewirkt keine Verringerung des Schutzes der Kennzeichen im Verhältnis zu Dritten.

(Leitsatz des Gerichts)

Zum Sachverhalt:

Gegen die als Kollektivmarke eingetragene grün-weiße Wort-/Bildmarke „Lazarus“ erhob der Malteserorden Widerspruch und begründete diesen mit seiner aus der im Wesentlichen für Dienstleistungen der selben Klassen eingetragenen schwarz-weißen Bildmarke („Malteserkreuz“).

Nachdem das DPMA dem Widerspruch zunächst stattgab, wies ihn das BPatG zurück. Mit Beschluss hob der BGH den Beschluss des BPatG wieder auf. Daraufhin entschied das BPatG erneut. Es bejaht nun eine Verwechslungsgefahr und gab dem Widerspruch statt. Hiergegen richtet sich die Beschwerde des Inhabers der Marke „Lazarus“.

Nun weist der BGH die Rechtsbeschwerde endgültig zurück. Nach Ansicht der Bundesrichter seien die Ergebnisse des Bundespatentgerichts rechtsfehlerfrei.

Der BGH führt aus:

Das Bundespatentgericht ist zu Recht von weitgehender Dienstleistungsidentität ausgegangen und hat im Übrigen eine hochgradige Dienstleistungsähnlichkeit angenommen. Es hat seiner Prüfung zutreffend die Dienstleistungen des vom Markeninhaber präzisierten Dienstleistungsverzeichnisses zugrunde gelegt, auch wenn diese im Register der jüngeren Marke noch nicht eingetragen sind. Das Bundespatentgericht hat angenommen, die Kennzeichnungskraft der Widerspruchsmarke sei jedenfalls durchschnittlich. Der schwarz-weißen Widerspruchsmarke kämen auch farbige Verwendungsformen zugute, sofern mit ihnen keine besondere Bildwirkung verbunden sei. Dies gelte insbesondere für die häufig benutzte Wiedergabe des achtspitzigen Kreuzes in weiß auf rotem Grund ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK