Offenbacher Buben behindern Flugverkehr mit Laserpointer

Gestern Abend gegen 19.50 Uhr beschwerte sich die Besatzung eines sich über Offenbach im Landeanflug auf den Flughafen Frankfurt befindlichen Flugzeuges darüber, dass sie mit einem Laserpointer geblendet worden sei.

Mehrere Streifenfahrzeuge der Offenbacher Polizei nahmen sodann die Fahndung nach dem Verursacher auf. Aufgrund einer Mitteilung eines Bewohners aus der Friedensstraße konnte der Aufenthaltsort der Verursacher festgestellt werden.

Die Polizeibeamten trafen dort zwei 10- und 12-jährige Jungen an, die sich der Gefährlichket Ihres Tuns nicht bewusst gewesen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK