Studie: Terrorismus als inszenierte Gefahr

(Islamischer) Terrorismus hat Konjunktur, und ein unvoreingenommener (Medien-)Beobachter könnte zu dem Schluss kommen, dass Deutschland ein höchst unsicheres Land ist. Mitten in diese manchmal hysterisch daherkommenden Diskurse wurde nun ein höchst lesenswertes Buch geschrieben, das sich dem Thema nähert, ohne es zu verharmlosen. Herausgegeben haben es Wolfgang Frindte und Nicole Haußecker von der Universität Jena. Die Publikation richtet sich vor allem an Forschende, Studierende, Lehrende und Medienschaffende. Man möchte es allerdings auch Politik und Polizei ans Herz legen.

Das Buch analysiert die Fernsehberichterstattung über Terrorismus und die hier verwendeten Skandalisierungsstrategien ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK