Federation of European Publishers gegen neue Rechte für Nutzer

In einer Petition fordert die Federation of European Publishers die EU (wer ist das eigentlich – die Kommission, das Parlament?) auf, Nutzern keine neuen Rechte einzuräumen:

Der Erfolg unserer Branche fußt auf einem stabilen Urheberrechtsrahmen, der es ihr ermöglicht, ihren Beitrag zur europäischen Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten. Daher bitten wir die Europäische Union darum, weiterhin im Bereich des Urheberrechts für die Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit zu sorgen. In Europa sind bereits mehrere Modelle entwickelt worden, die es Bibliotheken oder anderen kulturellen Institutionen ermöglichen, mit der Digitalisierung ihrer Buchbestände zu beginnen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK