Das topmodische Regal aus dem Internet made in China

Horst ist stolz. Er hat es geschafft. Mit 42 Jahren aus Muttis Wohnung hinaus in die große weite Welt, die für ihn seit einigen Tagen aus einer zwei Zimmer Wohnung etwa 4 Blocks von Muttis Wohnung entfernt liegt. Für seine neue Wohnung sucht er noch ein modernes Regal, das gut aussieht und Platz für seine Autozeitschriften, Platten, CDs und DVDs bietet. Im Internet entdeckt er einen Händler mit Sitz in Süddeutschland, der ein topmodisches Regal aus China für 19,99 EUR inkl. Versand zum Kauf anbietet. Horst will es. Er bestellt es. Nach sechs Tagen wird es von einem Paketdienst geliefert. Natürlich muss das Regal vom Käufer selbst zusammengebaut werden. Eine Montageanleitung liegt bei. Horst, der vor drei Jahren an einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in einem Schreinereibetrieb teilgenommen hat, weiß sofort, wie er es aufzubauen hat. Nach satten 1 3/4 Stunden steht das Regal. Während er die Verpackung wegräumt, fällt ihm die Montageanleitung in die Hände. Sie ist auf chinesisch. Horst kann kein Wort davon verstehen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK