Rotlichtverstoß – Absehen vom Fahrverbot – Teil 1

Das Überfahren einer Ampel, die bereits länger als eine Sekunde auf Rot geschaltet war, führt zu einem Regelfahrverbot von einem Monat. Bei Rotlichtverstößen existiert allerdings eine umfangreiche Rechtsprechung zu Einzelfällen, in denen von der Verhängung eines Fahrverobtes abzusehen ist. Neben aufwendiger und teuerer sachverständiger Begutachtung der Ampel- und Messanlage hilft die Kenntnis von solchen Ausnahmefällen nicht selten weiter. Einige davon werde ich in diesem Beitrag und nachfolgenden Beiträgen zum Thema Rotlichtverstoß und Fahrverbot darstellen. Gedanklicher Ausgangspunkt der Entscheidungen ist, dass es sich beim Rotlichtverstoß um ein abstraktes Gefährdungsdelikt handelt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK