Wenn Zeugen Entfernungen schätzen…

… dann hat die Schätzung bisweilen mit der Realität wenig zu tun.

In einem Strafverfahren hatten zwei Zeugen angegeben, nebeneinander gestanden zu haben. Sie wurden dann jeweils gefragt wie weit sie von dem Tatgeschehen entfernt waren. Der eine Zeuge gab die Entfernung mit 20-30 Metern an, der nächste schätzt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK