Klagebefugnis der Vertragsärzte gegen Bestimmung eines Krankenhauses nach § 116 b SGB V

Nachdem das LSG Sachsen mit Urteil vom 3. Juni 2010 (Az.: L 1 KR 94/10 B ER) aufsehenerregend festgestellt hatte, dass Vertragsärzten, die sich im regionalen Einzugsbereich eines nach § 116 b Abs. 2 SGB V zugelassenen Krankenhauses befinden und dieselben Leistungen anbieten, die Befugnis zusteht, den Bestimmungsbes ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK