Verbraucherschutz oder Entmündigung?

Die Grünen fordern den Schutz der Verbraucher vor überhöhten Überziehungszinsen. Irgendwie entwickelt sich der “Verbraucherschutz” zu einem populistischen Thema.

Es existieren mittlerweile unzähliche Regelungen zum Schutz der Verbraucher: Haustürgeschäfte, Fernabsatzverträge, Verbrauchsgüterkauf, Teilzeit-Wohnrechtsverträge, Verbraucherdarlehensvertrag, eigentlich auch das Mietrecht und das Arbeitsrecht, das Verbraucherinsolvenzverfahren. Schließlich soll auch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb den Verbraucher schützen.

In jedem einzelnen Fall mag der Betroffene die Regelung positiv empfinden. Aber zwischenzeitlich hat sich aus diesen Vorschriften auch eine Flut von Abmahnungen entwickelt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK