LG Köln: Rechtswidriger Upload von KFZ-Software kann zu Lizenzkosten in Höhe von 5001 EUR führen

06.10.10

DruckenVorlesen

Der rechtswidrige Upload einer Software in einer P2P-Tauschbörse rechtfertigt einen Schadensersatzanspruch iHv. 5.001,- EUR (LG Köln, Urt. v. 13.01.2010 - Az.: 28 O 603/09).

Die Klägerin war Rechteinhaberin einer KFZ-Software. Der Beklagte bot die Software über eine P2P-Tauschbörse zum Upload bereit.

Die Kölner Richter sprachen der Klägerin ein Schadensersatzanspruch iHv. 5.001,- EUR zu.

Die Höhe des Schadens bere ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK