Erleichterte Wechselwilligkeit bei § 140 I 1 StPO

Bisher musste leider festgestellt werden, dass die an sich wünschenswerte Neuregelung des § 140 Abs. 1 Nummer 4 StPO oft dazu führte, dass Gerichte schon in einer sehr frühen Phase inhaftierten Beschuldigten gerichtsgenehme Rechtsanwälte beigeordnet haben, die so genannten Kuschel-Spezies.

Die Vorschrift des § 142 I 1 StPO, wonach dem Beschuldigten vor Bestellung eines Pflichtverteidigers Gelegenheit gegeben werden soll, innerhalb angemessener Frist einen Verteidiger seiner Wahl zu bezeichnen, gilt auch für Fälle der notwendigen Verteidigung na ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK