3203 auf dem Weg

Datenschutz gibt es im großen DVAG-Intranet kaum, schon gar nicht bei den Mitarbeitern. So kann jeder DVAG Mitarbeiter bei einem Blick ins hausinterne Intranet vieles über seine Kollegen erfahren, wie Name, Umsatz, betreute Kunden u.s.w..

Jeder der 37.000 Vermögensberater darf sich wie bei “Big Brother” fühlen und mitmachen. Jeder kann auch in der sogenannten Strukturübersicht den kleinen Haken bei “Ausgeschiedene Mitarbeiter der letzten 12 Monate” setzen und sieht grau unterlegt alle Ex-Kollegen, die in den letzten 12 Monaten das Unternehmen verließen bzw. die, die sich im Kündigungsverfahren befinden. Und jeder könnte die “grau Unterlegten” einmal durchzählen. Ein Vermögensberater hat sich an die Arbeit gemacht und Beachtliches erfahren.

Dabei kam man auf erstaunliche 3.203 DVAG Mitarbeiter, per 22. August 2010, die unter “ausgeschieden” in den letzten 12 Monaten grau unterlegt waren.

Es kommen noch einmal geschätzte 800 weitere DVAG-Mitarbeiter dazu, welche nicht sichtbar ausschieden, da Sie Ihren VB-Vertrag in eine sogenannte Tipgebervereinbarung umwandelten. Bei AVAD und IHK werden sie als Vermittler gelöscht.

Es dürften sich also weit über 4000 Vermögensberater im Auscheidungsprozeß - bezogen auf die letzten 12 Monate - befinden.

Im DVAG-Lachblog, in dem man vieles gerne durch die rosarote Brille betrachtet, erfährt man davon nichts. Im Gegenteil, Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK