Langes Gesicht

Und wieder einmal ein Lehrstück aus dem Reklam-Heft: Hör auf Deinen Anwalt! Dem Mandanten wurde ein Rotlichtdelikt vorgeworfen, zwei Polizeibeamten wollen von der gegenüberliegenden Seite einer Kreuzung klar erkannt haben, dass das Fahrzeug meines Mandanten bei Rot in die Kreuzung gefahren wurde, weil sie die Ampelschaltung kennen und gerade noch so schlitzmäßig erahnen konnten, dass Fußgänger- und Radfahrerampel für den Querverkehr grün geschaltet waren. Keine Beschreibung des Fahrers, nicht einmal ob Weiblein, Männlein oder Eichhörnchen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK