LG München: Mc Donalds Werbe-Jingle „Ich liebe es“ nicht urheberrechtlich geschützt

In einer aktuellen Entscheidung des Landgericht München I (Urteil vom 18.08.2010; Az. 21 O 177/09) wurde befunden, dass der Werbe-Jingle "Ich liebe es" der Schnell-Restaurantkette McDonalds kein urheberrechtlich geschütztes Werk i.S.d. § 2 UhrG darstellt.

Fall

Der Kläger ist ein bekannter Komponist. Im Auftrag einer Werbeagentur hatte er einen Werbejingle für McDonalds geschaffen. Aus diesem Werbejingle wurde die weltweit bekannte Melodie „Ich liebe es“. Da der Komponist die Veröffentlichung der Melodie nicht freigegeben hat, verlangte er von McDonalds Auskunft über die Nutzung der Melodie und Feststellung eines Schadensersatzanspruches .

Die Beklagte dagegen argumentierte, es liege keine Uhrheberrechtsverletzung vor. Es könne keine Tonfolge aus der fraglichen Melodie herausgehört werden. Weiterhin hat die Beklagte angegeben, dass kein einziger Ton der Komposition des Klägers mit dem Werbejingle identisch ist. Die Melodie von „Ich liebe es“ sei kein uhrheberrechtlich geschütztes Werk ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK