Datenkauf: Erneut Steuersünder-Datei angeboten

Wieder ist eine Steuersünder–Datei im Umlauf und wieder wurde sie einem Bundesland via E-Mail angeboten . Der baden-württembergischen Finanzminister hat erneut die Qual der Wahl, denn immerhin soll die angebotene Datei Daten von 250 Unternehmen mit Steuerhinterziehungen von bis zu 800 Millionen Euro enthalten.

Bereits Anfang des Jahres wurden dem Bund, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und später auch Niedersachen Steuersünder-Dateien zum Kauf angeboten. Bis auf Baden-Württemberg nahmen alle das Kaufangebot an. Sogar der Bund kaufte nach monatelanger Diskussion eine solche Steuersünder-CD an, da er sich Mehreinnahmen in zweistelliger Millionenhöhe versprach. Bei erwarteten Einnahmen in dieser Größenordnung erscheint der Kaufpreis von 185.000 Euro verkraftbar.

Eine einheitliche Linie im Umgang mit angebotenen Steuersünder-Dateien besteht indes nicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK