Das seit Jahren unversicherte Kfz und die Schludrigkeit des Versicherers

Mein Mandant hatte einen unverschuldeten Verkehrsunfall erlitten. Wegen der meinem Mandanten zustehenden Ansprüche wandte ich mich an den Kfz-Haftpflicht-Versicherer des Unfallgegners, dessen Daten ich über den Zentralruf der Autoversicherer erhalten hatte. Der Versicherer teilte mir mit einem Ausdruck des Bedauerns mit, daß der Versicherungsvertrag dort bereits seit über zwei Jahren nicht mehr bestehe. Irritierend.

Da nicht versicherte Fahrzeuge nicht zum Straßenverkehr zugelassen sind, rief ich also bei der Zulassungsstelle an. Dort versicherte man mir, daß der Versicherer dort immer noch als „aktuell“ registriert war. Zu keinem Zeitpunkt sei der Zulassungsstelle eine Mitteilung des Versicherers zugegangen, daß der Versicherungsvertrag nicht mehr bestehe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK