Kurz vor Folter im Landgericht Gera

Verhandlungsräume und Equipment sind modern im Landgericht Gera ( Schleuserverfahren ), mit einem Angeklagten ging man heute eher um wie im Mittelalter. Der Angeklagte, stramm auf die 60 zugehend, krank und körperlich eher ein Schwächling, berichtet nach der einstündigen Mittagspause, dass man ihn nicht nur in dieser Zeit in eine Zelle gesteckt hat. Das ist nicht außergewöh ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK