Franck Ribery, Kristina Liliana Tchoudinova gegen LotharMatthäus - Shortcuts zu justice nehmen zu

Heuchelei, wo man hinschaut. Während man in den USA den Grüdnungsmythos Pocahonats von Disney fälscht (nicht mehr PC (PeeCee) des Tabaks und vor allem Alter der Protagonistin), während die Päderatsen-Hatz auf Polanski weiterging, glaubt die Anwältin des Franzosen und konvertierten Moslems Ribèry sich auch in einem Bananen-Rechtsstaat zu befinden. Frage: Hätte beim Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft das französische Sportministerium Teilen der Nationalmannschaft Minderjährige zugeführt? Interessant natürlich auch die Frage, wie er ein Ticket für sie reserviert habne will, wenn er das Geburtsdatum nicht kannte... . So oder so, der tiefe Fall Franck Ribèry ist nun auch in Deutschland juristisch und medial angekommen. Egal wie, wenn der französische Staat mit ihm fertig ist, dürfte er sich wohl weniger Gedanken um sien Schuhwerk machen, als dass er zukünftig schamvoll vollverschleiert in Burka auf dem Spielfeld aufläuft ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK