26.05. Der Tag an dem der Datenschutz ein kleines bisschen besser wurde

Der gestrige Tag war ein kleiner aber nicht unbedeutender Erfolgstag für den Datenschutz. Mit facebook und Google haben zwei heftig kritisierte US-Unternehmen auf datenschutzrechtliche Bedenken des alten Europas reagiert. Nach einem Einlenken sah es dabei in der letzten Zeit nicht aus, da der Gründer von facebook Marc Zuckerberg den Datenschutz bzw. das bisherige Verständnis von Privatsphäre generell in Frage stellte und Google sich als rücksichtslos Daten sammelndes Unternehmen präsentierte.

Facebook stellte gestern ein überarbeitetes Datenschutz- und Privatsphärekonzept vor, welches in den kommenden Tagen weltweit umgesetzt wird. Damit reagierte das Unternehmen auf Beschwerden, dass Privatsphäreneinstellungen unverständlich und versteckt seien bzw. viele Daten nicht mehr geschützt sein. In beiden Punkten bessert facebook nun nach: Die Einstellungen sind übersichtlicher gestaltet und sind damit verständlicher und außerdem können nun wieder umfassender Daten geschützt werden.

Google wartet gleich mit zwei datenschutzrechtlichen Neuerungen auf, beide hinsichtlich des Analysetools Google Analytics ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK