Kein Mängelsbeseitigungsanspruch bei verweigertem Zutritt

Der Mieter muss die Mangelbeseitigung zulassen. Dies macht das Landgericht Karlsruhe in seinem Urteil vom 24.August 2009 ( Akz. 9 S 208/08 ) deutlich. In dem zu entscheidenden Fall, blieb nach Beseitigung eines Wasserschadens durch den Vermieter ein Loch in der Decke zurück. Der Mieter verweigerte dem Vermieter jedoch den Zutritt zu seiner Wohnung und minderte die Miete um 50%. Dies begründete er mit dem in er Decke vorhandenden Loch. Das Landgericht Karlsruhe entschied, dass der Mieter aufgrund dieses Mangels ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK