Entscheidungen des FG Niedersachsen (17.03.2010)

Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von Mittwoch (17.03.2010) veröffentlicht:

- FG Niedersachsen Zwischenurteil vom 27.03.2009 – 1 K 11543/05 (Ges. und einh. Feststellung von Besteuerungsgrundlagen 1996 – 1999: Sind nach dem Tod des Inhabers entstandene Verluste aus einem verpachteten Reithallenbetrieb wegen “Liebhaberei” bei den Erben steuerlich unbeachtlich, wenn wegen Testamentsanfechtung über mehrere Jahre unklar war, wer den Inhaber beerbt hat und der vom Gericht eingesetzte Nachlasspfleger während dieser Zeit die verlustbringende Tätigkeit fortgesetzt hat? Revision eingelegt, BFH-Az.: IX R 44/09);

- FG Niedersachsen Urteil vom 16.12.2009 – 2 K 447/07 (Einkommensteuer 2001 – 2003: Zwangsentnahme führt nicht zur Überentnahme. Revision eingelegt, BFH-Az.: IV R 4/10);

- FG Niedersachsen Urteil vom 20.01.2010 – 3 K 449/06 (Schenkungsteuer: Umfang einer freigebigen Zuwendung bei einer disquotalen Kapitalerhöhung durch eine erheblich werthaltige Sacheinlage einerseits und eine geringfügige Bareinlage andererseits. Parallelentscheidung zu 3 K 450/06 und 3 K 451/06.). Revision eingelegt, BFH-Az.: II R 13/10);

- FG Niedersachsen Urteil vom 20.01.2010 – 3 K 450/06 (Schenkungsteuer: Umfang einer freigebigen Zuwendung bei einer disquotalen Kapitalerhöhung durch eine erheblich werthaltige Sacheinlage einerseits und eine geringfügige Bareinlage andererseits (Parallelentscheidung zu 3 K 449/06 und 3 K 451/06). Revision eingelegt, BFH-Az.: II R 14/10);

- FG Niedersachsen Urteil vom 20.01 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK