Ein paar Werbetipps für die juristischen Verlage

Dieser Artikel ist ausnahmsweise einmal wirklich nur für die juristischen Verlage. Auch geht es nicht um Literatur für Studenten oder Referendare (jedenfalls nicht primär), sondern darum, wie Verlage versuchen mich hier in der Kanzlei anzusprechen – und es nicht schaffen. Ein paar Worte von mir dazu, ich hoffe, sie werden zumindest gehört.

Heute morgen ruft mich LexisNexis an. Die haben bei mir ohnehin keinen guten Stand, weil ich mit Anwalt24.de eher unglückliche Erfahrungen gemacht habe. So viel vorab – nun ruft mich jemand an, um mir etwas von LexisNexis anzubieten. Dabei wird gleich der erste Fehler gemacht, den andere übrigens auch gerne machen: Man geht offensichtlich davon aus, dass ich eher normale Erfahrungen im Umgang mit PCs und diesem Internet habe. Wenn man mir nun anfangen möchte, zu erzählen, welche Vorzüge digitale Datenbanken bieten, beleidigt man nicht nur mein Ego (verzeiht mir die Offenheit), sondern vor allem langweilt man mich. Ich will nix hören, was ich schon kenne. Immerhin war LexisNexis da hinnehmbar, es gibt da wirklich schlimmere Anrufe, bei denen man direkt merkt, dass sie keine Ahnung von dem haben, was Juristen heute im Internet so treiben.

Mein erster Rat also ist: Macht euch die Mühe, ruft bei Wikio und Jurablogs.com das Ranking der teilnehmenden Blogs auf und die Top 30 nehmt ihr auf eine gesonderte Liste. Die Leute die dort stehen sind Multiplikatoren die nicht nur eine besondere Ansprache verlangen, sondern die man umfassend zielgerichtet umwerben sollte. Es ist ganz offensichtlich, dass bisher kein Verlag auf diese so fernliegende und einfache Idee gekommen ist (Anmerkung: Kleine Ausnahme bei Beck, von denen ich mich zum beispiel sehr stark unterstützt fühle!). Wenn übrigens andere Verlage in die Ranking-Listen sehen und das Beck-Blog ganz oben entdecken, würde ich mal darüber nachdenken, was Beck vielleicht richtig macht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK