Beharrlichkeit führt oft zum Ziel

Der Mandant wäre sicher zu einer Freiheitsstrafe von mindestens 3 Jahren oder mehr verurteilt worden. Der einzige Belastungszeuge war ein typischer Kronzeuge, der schon einige Male Vorteile nach § 31 BTMG eingesackt hatte. Staatsanwaltschaft und Gericht wollten auch in diesem Verfahren zunächst diesem Zeugen wieder glauben. Nachdem ich aber darauf bestanden habe, dass sämtliche Akten, die diesen Zeugen betrafen, beigezog ...

Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK