Frankfurter Sparkasse zu Schadensersatz wegen Falschberatung eines Lehman-Opfers...

Mathias Nittel Rechtsanwalt Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Tel.: 06221-43401-14 Die Frankfurter Sparkasse muss einem Immobilienkaufmann 50.000 € Schadenersatz zahlen. Dies entschied das Landgericht Frankfurt am Main am 04.02.2010 (Aktenz.: 2-19 O 325/09). Die Frankfurter Sparkasse hatte ihm geraten, seine Ersparnisse von 50.000 € in Lehman Zertifikate zu investieren. Durch die Insolvenz von Lehman Brothers im Herbst 2008 verlor der Anleger sein gesamtes investiertes Kapital verkraften ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK