5A_576/2009: Wichtige Gründe für eine Namensänderung (verneint) (amtl. Publ.)

Aufgrund einer Namensänderung iSv ZGB 30 trug die Tochter eines Ehepaars mit Nachnamen "R." fortan den Familiennamen "Y." und, nach einer Heirat mit X., den Allianznamen "X.-Y." Später stellte sie das Gesuch, ihren Familiennamen von "X.-Y." auf "R.-X." ändern zu dürfen. Das Gesuch wurde abgewiesen. Gegen das Urteil des OGer ZH gelangte X.-Y. ans BGer, das die Beschwerde abweist. Das Ziel der beantragten Namenänderung bestand darin, dem mit der Heirat erworbenen Namen "X." den Geburtsnamen "R." (d.h. den Namen ihres leiblichen Vaters) voranzustellen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK