Entscheidungen des FG Niedersachsen (20.01.2010)

Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von Mittwoch (20.01.2010) veröffentlicht:

- FG Niedersachsen Urteil vom 18.11.2009 – 2 K 39/04 (Einkommensteuer 1989: Abspaltung eines Buchwertes für Rübenlieferrechte vom Pauschalwert des § 55 EStG. Revision zugelassen);

- FG Niedersachsen Urteil vom 26.11.2009 – 6 K 530/08 (Zurückweisung als Bevollmächtigte Reichweite des § 80 Abs. 5 AO Revision zugelassen);

- FG Niedersachsen Urteil vom 12.11.2009 – 6 K 31/09 (Körperschaftsteuer 2005, ges. Feststellung des vortragsfähigen Gewerbeverlustes auf den 31.12.2005, ges. Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags auf den 31.12.2005, ges. Feststellung des Einlagekontos zum 31.12.2005: Verlustnutzung bei Umwandlung eines Betriebs gewerblicher Art in eine Anstalt öffentlichen Rechts. Revision eingelegt, BFH-Az.: I R 112/09);

- FG Niedersachsen Urteil vom 20.10.2009 – 8 K 323/05 (Einheitl. und ges. Feststellung von Besteuerungsgrundlagen 1993 – 1996: Abschreibung in der Ergänzungsbilanz ist entsprechend der Abschreibung in der Gesamthandsbilanz vorzunehmen. Nichtzulassungsbeschwerde, BFH-Az.: IV B 149/09);

- FG Niedersachsen Urteil vom 03.02.2009 – 8 K 251/08 (Einkommensteuer 2000, 2003 und 2004: Nachweis von Werbungskosten);

- FG Niedersachsen Urteil vom 30.11.2009 – 9 K 73/07 (Abrechnungsbescheid: Ein aus zwei einzelnen Seiten bestehender und zusammengehefteter Computerausdruck des Vordrucks einer Abtretungsanzeige genügt den gesetzlichen Anforderungen des § 46 Abs. 3 AO und ist damit formwirksam. Revision zugelassen);

- FG Niedersachsen Urteil vom 03.12 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK