Rechtsanwalt in Würzburger Gerichtssaal verhaftet

Wegen des Verdachts der Geldwäsche und der versuchten Strafvereitelung zu Gunsten einer Mandantin ist ein 44-jähriger Rechtsanwalt am Montag in einem Sitzungssaal des Würzburger Landgerichts verhaftet worden. Der Jurist ist der Verteidiger einer 35-jährigen Frau, die sich seit Anfang Juni zusammen mit ihrem Ehemann in einem Mammutprozess wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung mit einem Schaden von über einer Million Euro vor Gericht verantworten muss.

In dem Verfahren vor dem Landgericht geht es um betrügerisch erlangte Kleiderspenden. Nach fast einem halben Jahr Prozessdauer wurde der Anwalt aus Westdeutschland wegen Fluc...

Zum vollständigen Artikel

Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

About the post:
Veröffentlicht im Blog schreibmaschine.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK