Immer wieder Ärger mit der Beratungshilfe

Dass Anwälte gehalten sind, im Rahmen der Beratungshilfe ihre anwaltlichen Leistungen zu Vergütungssätzen zu erbringen, die alles andere als kostendeckend sind, ist eine leider derzeit nicht zu ändernde Wahrheit. Ärgerlich ist aber, wenn im Rahmen der Beratungshilfe noch versucht wird, die anwaltlichen Gebühren "herunterzurechnen". Das OLG Frankfurt hat im Beschluss vom 12.08. 2009 - 20 W 197/09 - jedoch dieser Tendenz Einhalt geboten und festgestellt, dass ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK