Weg von der Bahn? 210 Millionen Euro in Straßen nach Tschechien investiert

In den Bau und Ausbau von grenzüberschreitenden Bundesfernstraßen zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik wurden seit 1990 rund 210 Millionen Euro investiert - inzwischen werden fast 70 % des Güterverkehrs zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik über Straßen abgewickelt - 1990 waren es knapp 70 % Bahnanteil.

Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (16/13778) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (16/13555) hervor.

Danach entfielen von der Investitionssumme 64,8 Millionen Euro auf Straßenbauprojekte in Bayern und 145 Millionen auf Sachsen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK