BAG: Altersdiskriminierende Stellenausschreibung

Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgeirchts vom 18.08.20009 kann die Begrenzung einer innerbetrieblichen Stellenausschreibung auf Arbeitnehmer im ersten Berufsjahr eine unzulässige mittelbare Benachteiligung wegen des Alters nach § 3 Abs. 2 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) sein kann. Arbeitnehmer mit mehreren Berufsjahren weisen typischerweise gegenüber Arbeitnehmern im ersten Berufsjahr ein höheres Lebensalter auf. Eine solche Beschränkung kann nach Auffasung des Bundesarbeitsgericht aber gerechtfertigt sein, wenn der Arbeitgeber mit ihr ein rechtmäßiges Ziel verfolgt und sie zur Erreichung dieses Ziels angemessen und erforderlich ist. Der Arbeitgeber in dem durch das Bundesarbeitsgeicht zu entscheidenen Fall hatte sich hierfür auf das von ihm vorgegebene Personalbudget ber...
Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK