Die Folgen der Karstadt(Arcandor)-Insolvenz für die Lieferanten…

In den ersten Beratungsmandaten zeigen sich jetzt die einschneidenden Folgen der Arcandor-/Karstadt Insolvenz für die Lieferanten und Dienstleister der Kaufhäuser: in Form von erheblichen Außenständen.

Diese können nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens – nach Ausschöpfung des dreimonatigen Insolvenzgeldzeitraumes mit Ablauf Monat August – zur Tabelle angemeldet werden mit Aussicht auf eine magere Quote. Wie üblich ist für die Karstadt Warenhaus GmbH nur ein sog. “schwacher” vorläufiger Insolvenzverwalter (Rechtsanwalt Dr. Klaus Hubert Görg aus Köln) bestellt worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK