BGH nimmt Falschparker an den Haken

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 5. Juni 2009 – AZ: V ZR 144/08 – entschieden, dass unbefugt auf fremden Grundstücken abgestellte Kraftfahrzeuge abgeschleppt werden dürfen und nur gegen Bezahlung der Abschleppkosten herausgegeben werden müssen. Der BGH hat ungewöhnlich deutlich die Rechte der Eigentümer von Stellplätzen verbessert, die es zukünftig leichter haben werden, sofort wieder Besitz an ihrem Grund und Boden zu erhalten. Eigentümer können fortan den Wagen eines Falschparkers abschleppen lassen. Da nach dem Falschparker-Urteil des BGH der angeschleppte Wagen nur gegen Zahlung der Abschleppkosten herauszugeben ist, müssen Falschparker zukünftig mit einer legalen Erpressung leben. In der Regel haben Eigentümer neben dem Anspruch auf Ersatz der Abschleppkosten auch einen Unterlassungsanspruch gegen den Falschparker. Ein erster Parkverstoß begründet meist die Wiederholungsgefahr für weitere Parkverstöße. Daher werden die meisten Abmahnungen gegen Falschparker erfolgsversprechend sein.

Der BGH nimmt Falschparker an den (Abschlepp-)Haken

Foto © Recla auf flickr.com (CC-Lizenz)

Folgender Sachverhalt lag dem BGH-Falschparker-Urteil zugrunde:

“Dem Beklagten gehört ein Grundstück, das als Parkplatz für mehrere Einkaufsmärkte genutzt wird. Auf diese Zweckbestimmung wird auf Schildern hingewiesen, ebenso darauf, dass widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Am 20. April 2007 stellte der Kläger seinen PKW unbefugt auf dem Parkplatz ab. Zwischen 19.00 Uhr und 19.15 Uhr wurde sein Fahrzeug von einem Unternehmer abgeschleppt, der aufgrund Vertrages mit dem Beklagten beauftragt ist, die Nutzung des Parkplatzes zu kontrollieren und – unter bestimmten Voraussetzungen – widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge zu entfernen. Der Vertrag regelt auch die Höhe der Abschleppkosten. Der Kläger löste das Fahrzeug gegen Bezahlung der Abschleppkosten (150 €) sowie sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK