Kritische Auseinandersetzung mit der gerichtlichen Mediation in Arbeitssachen

Die Stimmen gegen die Einführung der gerichtlichen Mediation bei Arbeitsstreitigkeiten nimmt rasant zu. Interessant ist, dass auch große Teile der Richterschaft erhebliche Bedenken bzgl. der gerichtlichen Mediation haben.

In der Februarausgabe der Zeitschrift SAE (Sammlung Arbeitsrechtlicher Entscheidungen) schreibt der Präsident des Landesarbeitsgerichts Dr. Helmut Nause, sehr kritisch über den möglichen Einsatz der Mediation in der Arbeitsgerichtsbarkeit. (Lesen Sie dazu mehr in diesem Beitrag des Blog-Kollegen Axel Brodehl).

Ein Teilnehmer der Mediationstagung in Jena wußte mir zu berichten, dass neben Prof. Dr. Hanns Prütting vom Institut für Verfahrensrecht der Universität Köln, sich auch die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, mit sehr guten Gründen eher skeptisch zur weiteren Einführung der gerichtlichen Mediation in der Arbeitsgerichtsbarkeit äußerten.

Ganz aktuell äußert sich, wie beispielsweise auch Blogger Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK