Erste Tipps für das Referendariat im Ausland

Ich mache auf dem Weg zu meiner Auslands-Wahlstation gerade Erfahrungen, die vielleicht auch dem ein oder anderen am Ausland interessierten zukünftigen Referendar nützen könnten. Daher möchte ich sie an dieser Stelle einmal weitergeben. Die treuen Hardcore-StattAller-Leser haben es schon in unserem Twitter gesehen: Ich habe voller Freude und nach langem Kampf kürzlich die Zusage eines New Yorker Musikunternehmens erhalten. Die nächste Stufe wird das Visum sein. Sicher gibt es auch dazu in den nächsten Wochen berichtenswertes, aber zunächst einmal die bisherigen Erfahrungen. Es sollte selbstverständlich sein, aber auch ich habe mich zu Beginn des Referendariats nicht daran gehalten und mich sehr auf ein bestimmtes Unternehmen fixiert: Streut Eure Bewerbungen! Insbesondere Unternehmen wissen gar nicht, was das Referendariat ist und reagieren oftmals einfach gar nicht, selbst wenn man gewichtige Networking-Kontakte zwischenschaltet. Habe die Bewerbungen zum Ende hin dann auf viele Unternehmen verteilt und erhielt die Zusage nun von einem Unternehmen, bei dem ich in der Bewerbung echt bei Null anfangen musste. Wer in eine US-Kanzlei möchte, dem sei die Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung ans Herz gelegt, die gegen eine geringe Gebühr oder eine Mitgliedschaft Kontakte herstellt. Der Lebenslauf muss für das jeweilige Land angepasst werden und sollte keinesfalls nur 1:1 übersetzt werden. Die Amis wollen z.B. nicht wissen, wann man geboren wurde und ob man verheiratet ist. Ein Foto ist ebenfalls fehl am Platz. Absolut üblich ist ein Rückwärts-Aufbau im Lebenslauf, was sich bei uns ja mittlerweile auch durchsetzt. Dabei steht aber anders als bei uns nicht die Ausbildung im Vordergrund, sondern die Erfahrungen. Jeder ausgeübten Tätigkeit könnte z.B. ein "Activities and responsibilities:" hinzugefügt werden, wobei ein paar beispielhafte Tätigkeitsbereiche aufgelistet werden. (So habe ich es zumindest gelöst ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK