Abstandsmessungen mit ProViDa 2000 Modular: Kein standardisiertes Messverfahren

Auf der Seite www.burhoff.de findet sich aktuell eine Entscheidung des OLG Hamm - 3 Ss OWi 871/08, die sich mit der Abstandsmessung mittels ProViDa 2000 Modular befasst. Das OLG bekräftigt hier, dass ProViDa zwar ein standardisiertes Geschwindigkeitsmessverfahren ist (Näheres hierzu: Krumm, "Geschwindigkeitsmessungen mit dem Provida-System", SVR 2008, 413), dies aber für die Abstandsbestimmung nicht gilt: Dies hat für die Urteilsgründe dann stets die Folge, dass die Messung genau beschrieben werden muss...und zwar so genau, dass das OLG als Revisionsgericht die Messung als ordnungsgemäß nachvollziehen kann. Dies ist natürlich fehleranfällig! Aus dem Beschluss des OLG (gekürzt):

"...Ein Urteil, das sich mit einer Geschwindigkeits- und Abstandsmessung befasst, muss grundsätzlich feststellen, auf welcher tatsächlichen Grundlage die Geschwindigkeitsfeststellung und die Abstandsmessung beruhen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK