Fahrsicherheitstraining statt Strafe…

…das schlägt die Verkehrswacht NRW in (in den letzten Wochen) an Staatsanwälte und Richter versandten Flugblättern vor. Im Rahmen einer Einstellung nach § 153a StPO soll den Beschuldigten ein solches Sicherheitstraining aufgegeben werden. Im Bereich der StA Köln werde dies bereits erfolgreich praktiziert. Heinz Hardt, Präsident der Landesverkehrswacht NRW: ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK