Völlig abgedreht: Bahn holt Ausbildung per SMS nach

Dass die Bahn ihre Schaffner schlecht ausgebildet hat, zeigt sich in den letzten Wochen und Monaten mehr als deutlich. Dass man dieses Manko jetzt per SMS ausgleichen will, spricht eher für eine planlose Panikaktion.

Nach neuerlichen Zwischenfällen mit Kindern hat die Bahn ihre Zugbegleiter nochmals zu erhöhter Sensibilität aufgerufen. In einer SMS-Mitteilung an bundesweit mehrere tausend Beschäftigte wies der Konzern erneut auf die Richtlinien hin, wonach unter anderem Minderjährige prinzipiell nicht des Zuges verwiesen werden dürfen, wie ein Sprecher ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK