Wer schläft, der sündigt nicht?….von wegen!

Focus-Online hat eine fast schon lustige Meldung der dpa aufzuweisen: Ein Betrunkener (ab 1,1 Promille gilt man bekanntlich unwiderlegbar als fahruntüchtig und macht sich gem. § 316 StGB strafbar) ist am Steuer seines Fahrzeugs vor einer roten LZA eingeschlafen:

“Eine rote Ampel hat ein betrunkener 19-jähriger Autofahrer in Karlsruhe für ein Nickerchen genutzt. Mit mehr als 1,4 Promille Alkohol im Blut erwischten ihn andere Autofahrer in der Nacht und verständigten die Polizei - diese holte den jungen Mann aus dem Reich der Träume in die Wirklichkeit zurück: Der Führerschein des schläfrigen Fahrers wurde einbehalten. Der 19-Jährige hatte gegen 4.00 Uhr morgens vor der roten Ampel angehalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK