MietR: Farbwahlklausel bei Mietende wirksam

Der BGH (BGH, Urteil vom 22.10.2008, Az. VIII ZR 283/07) hat entschieden, dass eine Farbwahlklausel für eine zulässig vereinbarte Endrenovierung einer Mietwohnung zulässig ist:

Die Verpflichtung des Mieters, lackierte bzw. farbig gestrichene Holzteile in keinem anderen als den nach der Klausel zulässigen Farbtönen zurückzugeben, ist für sich genommen unbedenklich und führt auch nicht zu einer unangemessenen Einschränkung des Mieters bei der Vornahme der ihm übertragenen Schönheitsreparaturen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK