MoMiG

Vielerorts wird derzeit über das “Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen” () berichtet, das wahrscheinlich zum 01.11.2008 in Kraft treten wird.

Interessant in jeder Hinsicht wird dabei vor allem die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) sein, die mit einem Mindestkapital von 1 € gegründet werden kann. Die Anmeldung einer solchen Gesellschaft zum Handelsregister kann erst dann erfolgen, wenn das Stammkapital in voller Höhe eingezahlt ist. Sacheinlagen sind bei der UG (haftungsbeschränkt) unzulässig. Ein Viertel des Jahresüberschusses muss in eine Rücklage eingestellt werden, bis das Mindeststammkapital von 25.000 Euro erreicht ist. Dadurch soll gesichert werden, dass eine mit einem sehr geringen Stammkapital gegründete UG (haftungsbeschränkt) eine höhere Eigenkapitalausstattung erreicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK