Promi-Marken (01)

Angeregt durch “Arnold der Apfel” und den “Markenstreit um Ernst Happel” habe ich mich einmal dem Thema Promis im Markenregister angenommen. Dabei geht es aber nicht um Namen oder Spitznamen, sondern um die Abbildung von Prominenten, also um Bild- oder Wort-/Bildmarken. Speziell interessierten mich Darstellungen der Prominenten im Porträt.

Die für diese Recherche notwendige Suche nach Marken mit einer grafischen Wiedergabe in der Klasse “2.1.1 Köpfe, Büsten” nach Vienna-Klassifikation der grafischen Elemente lieferte allerdings eine etwas unübersichtliche Anzahl von Treffern (7282 Marken). Ich habe die Suche folglich als Stichprobe auf die Nizzaklassen 25 und 35 begrenzt. Die anfallenden 1909 Treffer waren etwas leichter zu handhaben. Die nachfolgende Aufstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und basiert auf meiner persönlichen Einschätzung, ob es sich bei der abgebildeten Person um einen Prominenten handelt. Es ist auch denkbar, dass ich Prominente nicht als solche erkannt habe. Prominente mit mehreren Konterfei-Marken werden hier nur einmalig aufgeführt. Michael Schumacher beispielsweise hat neben mehreren deutschen Marken sein Abbild auch als Europäische Gemeinschaftsmarke und Internationale Registrierung eintragen lassen.

Im ersten Abschnitt werden heute lebende Prominente in fotografischer Wiedergabe aufgeführt. Die Damen kommen dann im zweiten Abschnitt der Promi-Marken zum Zuge, da für Frauen eine andere Vienna-Klasse relevant ist (2.3.1 Frauen: Köpfe, Büsten). In weiteren Recherchen sollen noch bereits verstorbene Promis und Prominente in grafischer, also nichtfotografischer Wiedergabe zum Zuge kommen.

1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK