DStV erleichtert, dass Selbstveranlagung bei Einkommensteuer ist vom Tisch

Die vom Bundesfinanzministerium (BMF) geplante Selbstveranlagung der Einkommensteuer für Unternehmer ist vom Tisch. Nach dem ersten Referentenentwurf sollten Steuerpflichtige künftig verpflichtet werden können, ihre Steuerschuld selbst zu berechnen, wenn sie ihre Steuerdaten elektronisch übermitteln müssen. Der Deutsche Steuerberaterverband e. V. (DStV) hatte diese Regelung scharf kritisiert, da sie in der Praxis nicht handhabbar wäre. Diese Kritik scheint beim Bundeskabinett auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein.

Durch eine Änderung der Abgabenordnung sollte “zur Erleichterung und Vereinfachung des automatisierten Besteuerungsverfahrens”, so der Text des Entwurfs, eine Rechtsverordnung ausreichen, um in bestimmten Fällen die Pflicht zur Selbstveranlagung zu begründen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK