EU-Waffenkontrolle

Der Rat der EU-Justiz- und Innenminister hat bei Stimmenthaltung Österreichs eine Richtlinie angenommen, mit der die Regelungen über die Kontrolle des Erwerbs und des Besitzes von Waffen in der EU verbessert werden sollen; dabei wurden die vom Europäischen Parlament im Rahmen des Mitentscheidungsverfahrens vorgenommenen Abänderungen gebilligt.

Mit der Richtlinie werden die gegenwärtig geltenden Regelungen zur Waffenkontrolle aktualisiert, um, so die Begründung für die Richtlinie, besser gegen die kriminelle Nutzung von Schusswaffen vorgehen zu können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK