Jan Ullrich gibt Unterlagen und elektronische Daten frei

Dem St. Galler Tagesblatt zufolge hat der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Jan Ullrich der Aushändigung von Unterlagen und Daten an die deutschen Ermittler zugestimmt.

Der leitende Staatsanwalt des Kantons Thurgau, Hans-Ruedi Graf, erklärte auf Anfrage, der ehemalige Radrennfahrer habe vor kurzen zugestimmt, daß das meiste den Deutschen Ermittlern ausgehändigt werden darf. Die Übergabe der elektronischen Datenträger und der Ordner, die bei einer Durchsuchung im September 2006 in Ullrichs Villa im schweizerischem Scherzigen sichergestellt wurden, soll nächste Woche stattfinden.

Die deutschen Behörden erwarten die Unterlagen bereits seit längerer Zeit und erhoffen sich Aufschluß darüber verschaffen zu können, ob der Tour-de-France-Sieger 1997 Dopingmittel nahm ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK