One-Way-Ticket

Zum Autakt des Verfahrens am Mittwoch vor dem Landgericht Münster erschienen weder er noch sein Anwalt. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, eine 21 Jahre alte Prostituierte in einem Nachtclub in Münster vergewaltigt zu haben. Das Ticket für die Ausreise soll der Angeklagte offiziell vom Ausländeramt Dortmund erhalten haben, hieß es bei Gericht.

Konkret soll der 39-Jährig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK