4A_194/2007: Forderung aus der Beteiligung der Swisscom an Cesky Telecom

Das BGer weist eine Beschwerde eines Honorarkonsuls des Lands A. gegen die Swisscom ab. Der Konsul hatte die damalige PTT kontaktiert und seine Dienste im Zusammenhang mit einem Verfahren um die Beteiligung an der Y.Telecom (die im Land A. gerade via per Auktionsverfahren privatisiert wurde) an. Es kam zu einem Gespräch zwischen dem bei der PTT verantwortlichen Projektleiter und dem Konsul, der darauf ein Schreiben an den damaligen Wirtschaftsminister des Landes A. verfasste und die Vorteile der Offerte der Z. N.V., des Joint Ventures unter Beteiligung der Swisscom, pries. Der Zuschlag wurde im Juni 1995 bekannt gegeben; Z. N.V. erwarb eine Beteiligung von 27 %. Darauf verlangte der Konsul einen Maklerlohn von CHF 22.5 Mio. zzgl. Mwst ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK